Baywatch - Swiss Made

Mit der bisher gössten Delegation der Vereinsgeschichte reisten die Weinfelder Rettungsschwimmer (SLRG) an die Schweizermeisterschaften nach Payerne. Es gab viele Highlights. Für die einen war es die erste Teilnahme an einem solchen Wettkampf, für andere das Übertreffen der eigenen sportlichen Erwartungen oder das Wiedersehen mit Bekannten anderer Sektionen.

Die Schweizermeisterschaften im Rettungsschwimmen sind in 7 Staffel-Disziplinen aufgeteilt. Dabei messen sich die Teams in Rettungsferigkeiten kombiniert mit sportlicher Leistungsfähigkeit. Seit zwei Jahren gibt es in jeder Disziplin eine Auszeichnung zu gewinnen. Als eigentlicher Schweizermeistertitel gilt aber nach wie vor die Gesamtwertung.

Schon alleine die Teilnahme mit 4 Damen- und 2 Herren-Teams à 4 - 5 Schwimmer erregte viel Aufmerksamkeit. Damit marschierten die Weinfelder bei der Eröffnungszeremonie als grösste Delegation (neben 2 weiteren) mit 6 Teams ein. Besonders stolz darf das junge Damen 1 Team auf den 2.Rang beim Rettungsballwurf mit 210 von 240 möglichen Punkten sein. Die Herren 1 klassierten sich in der Gesamtwertung gleich hinter der sehr leistungssportorientierten Elite auf dem sehr guten 10.Rang. Das jüngere Herren-Team konnte sich im Vergleich zum Vorjahr vom 44. auf den 22.Rang verbessern, was den Zielen und Aussichten der kommenden Jahre etwas Würze verleihen dürfte.

Die Teams reisten mit vielen schönen Erinnerungen nach Hause und freuen sich bereits auf die nächste Durchführung in Winterthur.

Ranglisten: https://www.slrg.ch/de/sport/schweizermeisterschaft/sm-2017.html

Autor: Daniel Keller
Bilder: Eveline Lüthi ( & SLRG)
Titel Pressebericht: "SLRG Weinfelden in den Top 10"


Damen 1

 


Damen 2

 


Damen 3


Damen 4

 

Herren 1


Herren 2