WEGA-Lauf: Rettungsschwimmer wagen sich auf fremdes Terrain

Mit 15 topfitten Bubbles* ging das Team der SLRG-Weinfelden am Samstag, 1. Oktober das erste Mal gemeinsam an den WEGA-Lauf. Nach wenigen Einwärmübungen ertönte der Startschuss und die Rettungsschwimmer rannten mit samt Schwimmbrille, Rettungsboje, Hai und Gurtretter los. Die zahlreichen Zuschauer an der 4km langen Laufstrecke feuerten uns mit voller Kraft an. Die schwarzen Vereins-Shirts wurden an diesem warmen Tag zu einem kleinen Verhängnis. Hampi Bornhauser erreichte mit 18:25 Min als erster von uns das Ziel und holte den 11. Rang. Bei den Frauen erreichte Denise Hug mit 22:58 Min den 10. Platz. Nach und nach rannten weitere von uns ins Ziel. Trotz Erschöpfung gab es mit unsere Wasserausrüstung einen gemeinsamen Zieleinlauf. In der Mannschaftswertung (Anzahl Teilnehmer pro Verein) gewannen wir den 3.Platz und bekamen noch etwas für die Vereinskasse.

*) Bubbles (engl. für "Blöterli") nennen sich die Mitglieder der SLRG Weinfelden aufgrund ihres Vereinsslogans "eat my bubbles", der auch auf den T-Shirts aufgedruckt ist.

 

Autor: Pascal Zwick