Nasse Ostern im Zigerschlitz

Es ist bereits Tradition, dass Rettungsschwimmer der SLRG Weinfelden über Ostern am Trainingswochenende des SRV Linth teilnehmen dürfen. Bis jetzt war die Teilnahme über persönliche Kontakte eingefädelt. Die spannenden Geschichten sprachen sich natürlich rasch herum und weckten bei vielen Mitglieder das Interesse. So wurde diesmal im Training offiziell darüber informiert. Schliesslich machten sich Jana, Nadine, Marina, Cheran, Olivier, Raphael und Daniel auf den Weg ins glarnerische Näfels.

In guter Verfassung starteten wir am Karfreitagmorgen mit einem intensiven Schwimmtraining. 3000 Meter 
"Aufwärmen" standen auf dem Plan. Ab dem zweiten Training wurden jeweils intensiv die Rettungsdisziplinen geübt und optimiert. Unsere Trainerin Deborah, liess es sich nicht nehmen, uns auch die neue Rettungsstaffel näherzubringen. Eine interessante Abfolge die es doch noch etwas zu üben gilt. Die Schwimmerinnen und Schwimmer der Vereine SLRG Rüti, SLRG Pfäffikon, SRV Linth und SLRG Weinfelden waren sehr motiviert und profitierten vom gegenseitigen Austausch über die unterschiedlichen Erfahrungen und Techniken.

Neben dem Vergnügen mit Badehose und Schwimmbrille gehört jeweils auch ein lebendiges Lagerleben im Pfadiheim Rauti dazu. Wie gewohnt bestens organisiert, sorgten die verschiedenen Küchenteams voller Elan für eine abwechslungsreiche und leckere Verpflegung und fanden trotzdem immer wieder Zeit für Gesellschaftspiele, tiefgründige Gespräche und sonstige Spässchen. Das Programm wurde durch Besuche des Läderach Fabrikladens (Schoggi) und des Bowling Centers abgerundet.

Wir danken dem Schwimm- und Rettungsverein Linth, insbesondere Helen und Deborah, für makellose Organisation und die geschätzte Gastfreundschaft.

Autoren: Daniel Keller & Raphael Studer

Traditionelles Fischstäbliessen. Mmmmhh :)

Traditionelles Fischstäbli-Essen am ersten Tag 

 

Grosseinkauf für harte (Schoggi-)Zeiten

 

Alles Gepackt für die Heimreise